Start / News / Curryhuhn

Curryhuhn

Für ein Curryhuhn benötigt man 500 g Hähnchenbrust, 1 Knoblauchzehe, Ananas, 3 Zwiebeln, 200 ml Sahne oder Schmand, 2 EL Curry, 2 El Paprikapulver, Salz und 100 ml Gemüsebrühe. Wer möchte, kann auch noch ein Päckchen Pfannengemüse oder auch frische Paprika mit reinmachen. Ob jemand lieber Gemüse oder Paprikaschoten in dem Curryhuhn haben möchte, kann jeder nach seinem Geschmack entscheiden. Hier kann auch anderes Gemüse mit dazugegeben werden, denn der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Zwiebeln und die Hähnchenbrust in Würfel schneiden, den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken. Dann die Zwiebeln und die Hähnchenbrust anbraten, beides soll allerdings nicht braun werden. Danach noch die Gewürze dazu und das Gemüse und noch etwas dünsten lassen, das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen. Weitere 5 Minuten köcheln lassen dann die Ananas und die Sahne oder den Schmand dazu.

Dazu schmeckt zum Beispiel Basmatireis oder aber auch Nudeln. Auch diese Beilage kann jeder nach seinem eigenen Geschmack wählen. Auch wenn jemand gerne noch einen Salat und Brot dazu essen möchte, geht dies auch. Selbstverständlich können auch noch andere Gewürze wie zum Beispiel Sambal Olek, wenn es jemand gerne etwas schärfer haben möchte. Vielleicht einfach einmal ein klein wenig experimentieren, denn die Geschmäcker sind verschieden. Auch kann die Hähnchenbrust durch Putenbrust oder Putenschnitzel ausgetauscht werden. So können anstatt Ananas, zum Beispiel Mandarinen aus der Dose genommen werden. Ein einfaches Gericht mit vielen Möglichkeiten, und so wird dann das Kochen zu einem Vergnügen. Vor allem schmeckt es dann immer ein wenig anders aber gleich gut.

 

Hier nachlesen ...

Kinderteller – Die etwas andere Geschenkidee

Individuell und praktisch zugleich

Happy Halloween!

Unser Team wünscht fantastischen Gruselspaß!