Start / Blog / Heute ist Freitag, der 13. – ein Unglückstag?

Heute ist Freitag, der 13. – ein Unglückstag?

Menschen, die dem Aberglauben verfallen sind, trauen sich heute – wenn überhaupt – nur sehr vorsichtig aus ihren eigenen vier Wänden heraus. Der Mythos, dass an einem Tag wie heute – am Freitag, den 13. – Unglücksfälle nur so häufen, hält sich widerspenstig in den Gedanken vieler Menschen fest.

Was aber steckt dahinter? Woher kommt der Mythos? Oder ist an der Vermutung tatsächlich etwas dran? Immerhin verzichten weltweit zahlreiche Hotels auf das Zimmer mit der Nummer 13, in Airlines sucht man die 13. Flugreihe oft vergeblich.

Was aber Unglück mit der Zahl 13 zu tun und warum eigentlich der Freitag und kein anderer Wochentag? Nun, dem christlichen Glauben zufolge, fällt der Tod von Jesus Christi auf einen Freitag; den Karfreitag. Und es war der 13. am Tisch des Abendmahls; Judas, welcher ihn verraten hatte. Außerdem stellt die vorangehende Zahl, die Zwölf, eine Art der Vollendung dar – es gibt 12 Monate und es die Rede von 12 griechischen Göttern sowie von 12 Aposteln.  Der Tag besteht aus zweimal 12 Stunden.

Aber ist nun etwas dran, am Unglückstag? Mehreren Statistiken zufolge, wurde sogar belegt, dass am Freitag, den 13. sogar tendenziell weniger Unfälle zu vermerken sind, als an anderen „normalen“ Freitagen“. Ob das wiederum mit der erhöhten Vorsicht der Abergläubischen zusammenhängt? Darüber lässt sich nur spekulieren.

Der Unglückstag fällt zudem von Kultur zu Kultur auf einen anderen Tag. So gilt Freitag, der 13. bei uns zwar als ein Pech bringender Tag, anderenorts ist dieses sogar ein Glückstag.

Basierend auf den Aberglauben der Menschen haben sich bereits zahlreiche Filmproduktionen auf das Thema gestürzt. Entstanden sind daraus viele bekannte Horrorstreifen wie etwa die gleichnamige Filmreihe „Freitag, der 13.“.

Hier nachlesen ...

Kinderteller – Die etwas andere Geschenkidee

Individuell und praktisch zugleich

Happy Halloween!

Unser Team wünscht fantastischen Gruselspaß!